Taekwondo, Kung Fu, Judo … Karate oder WT … welche Selbstverteidigung oder Kampfsportart ist sinnvoll!?

Natürlich sollte es überhaupt erst nicht zur außersportlichen Anwendung dieser oder einer anderen Kampfsportart oder Selbstverteidigung kommen. Doch wenn man nur mal … egal wann … in die Nachrichten, News oder das Netz schaut, dann wird einem sehr schnell und mit voller Wucht das genaue Gegenteil präsentiert – denn ohne ein gewisses Maß oder ein Wissen über die Anwendung einer Art von Selbstverteidigung hat man es heutzutage unter Umständen sehr schwer seinen Alltag unbeschwert und unverletzt zu genießen.

Hier möchte ich aber sehr dringlich und gewissenhaft darauf hinweisen, dass dieser Umstand nicht erst seit der Flüchtlingsankunft unseren Alltag begleitet. Schon lange davor und auch weit ab von jeglichen sogenannten “Flüchtlingen” (wobei dieses Wort an sich schon eine Frechheit ist – wer von uns würde es nicht ebenso für seine Familie tun) liegt das Gewaltpotenzial der Jugendlichen stets auf sehr explosivem Untergrund. Nicht selten liest und hört … teilweise sieht man sogar (dank zahlreicher Überwachungskameras) diverse Jugendliche und junge Erwachsen wie sie im Kollektiv auf Schwächere, Jüngere oder sogar Kranke und Behinderte besinnungslos einschlagen, diese teilweise treten oder die sogenannten “Opfer” auf Bahngleise usw. schieben und buxieren. Nur um nachher cool bei den Bros und Mädels dazustehen oder in vollkommener Blödheit sogar auf den Social-Media-Kanälen zu posten.

Wenn also Möchtegern-Vollpfosten im Kollektiv plötzlich Gewaltfantasien bekommen und dieses dann – natürlich nur in Anwesenheit der anderen Vollpfosten – ausleben möchten, müssen leider immer Schwächere oder eben die Person alleine gegen ein Gewalt-Kollektiv ankämpfen. Mit einem leider schon vorprogrammierten Ergebnis.

Wie soll eine Person – auch wenn es eine Erwachsener ist – sich gegen mehrere halbstarke Vollidioten wehren?! Da liegst Du leider sehr schnell auf dem Boden und (in der Sprache der Vollpfosten) “frisst Stiefel”. Und da die Hilfsbereitschaft in Deutschland heutzutage mehr aus ebenso kollektivem Wegschauen besteht, musst Du von Glück reden, wenn sie dich nicht umbringen (was ja bekanntlich auch schon vorgekommen ist).

Doch wie kann man sich denn vor diesen Angriffen schützen?

Wie können sich Kids in der Schule, auf dem Schulweg oder in der Mittagspause schützen?

Welche Selbstverteidigung oder welche Kampfsportart ist spezielle für Frauen geeignet?

Es gibt so viele Fragen … und beinah noch mehr Antworten! Auch gibt es natürliche spezielle “Hilfsmittel” zu Sicherheit oder Unterstützung in einer gefährlichen Situation. Egal ob es das Reizgas-Spray oder die Trillerpfeife ist, es gibt immer einen Weg!

Lesen Sie hier künftig und regelmäßig Berichte und Vorstellungen der unterschiedlichsten Kampfsportarten, Trainingsmöglichkeiten zur Selbstverteidigung und/oder Tipps rund um das Schützen der Kids und des eigenen Lebens.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*
*
Webseite