Die Zahl der Fitnessstudios schießt selbst in den kleinsten Ortschaften kontinuierlich in die Höhe … private Personaltrainer versprechen das ultimative Abnehmen und den ultimativen Muskelaufbau in kürzester Zeit … und das Fitnesszubehör lässt sich mittlerweile selbst über den Kaffeeröster bis hin zum französischen Sportdiscounter problemlos bestellen und nach Hause liefern.

Fakt ist, der Trend zur Fitness und körperlichen Ertüchtigung läuft derzeit wieder zu Hochtouren auf. Doch ist es nicht jedem möglich oder auch jedermanns Sache sich in einem Raum, vollgestopft mit zig anderen „Studio-Athleten“, auf dem Laufband Kilometer um Kilometer zu schinden und doch keinen Zentimeter weiterzukommen.

Auch die Preise und Leistungen der Studios variieren hier vom einfachen Gerätetraining bis hin zur Vollausstattung mit Sauna, Wellness, Kursen und Trainern.

Auf der anderen Seite gibt es die Waldläufer, Walker, Radler … und wie sie auch sonst so alle heißen … die sämtliche Pfade und Waldwege zu Sportzwecken nutzen. Diese Sportler kommen meist mit einem nur sehr geringen Equipment aus, was sich natürlich positiv auf das Portemonnaie auswirkt.

Verhältnis von Wald- und Studio-Fitness

Interessant wäre hier mal ein kleiner Überblick, wie sich denn das derzeitige Verhältnis von Studio-Athleten und Frischluft-Fanatikern verhält. Wenn Ihr also irgendetwas mit dem Thema “Fitness” anfangen könnt, Lust und Muse habt um hier etwas zu posten, dann überlegt nicht langen.

  • Wer ist im Studio?
  • Wer an der frischen Luft?
  • Wer leistet sich einen Personal Trainer?
  • Wer kombiniert die beiden Fitness-Möglichkeiten?
  • Vorteile aus Eurer Sicht?
  • Wen juckt dies überhaupt nicht?

Mal sehen was sich hier so tut unter den Fitness-Junkies 😉

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*
*
Webseite